Agenda

                         

DIE KRAFT DER GRENZEN  
Aus der äusseren Enge in die innere Weite

 

16. – 18. Oktober 2020  im Waldhauszentrum Lützelflüh/CH                           
Leitung:  Franziska Maurer 

Wie erleben wir in Zeiten von Grenzenlosigkeit, Globalisierung und Gleichstellung unsere ganz individuellen Grenzen? Also das, was uns im Kern ausmacht, was individe -unteilbar- ist? Wie empfinden wir Grenzen in unserem Sein und Tun im getakteten, von Leistung und Optimierung geleiteten Alltag? Und schliesslich: wo bin ich mit mir, wenn ich dir begegne?

Es ist die Einordnung in die grossen Gesetzmässigkeiten, die uns aus der äusseren Enge in die innere Weite führen. In Verbundenheit mit uns selbst, mit unseren Partnerinnen und Partnern, unseren Kindern und Eltern, Tieren, Pflanzen, Elementen. Ich und „Umwelt“ wandelt sich so zur Wahrnehmung des Ganzen und zur Teilhabe an allem Lebendigen. Eingebunden in die Schöpfung können wir dem Leben antworten, können wir schöpfen, was durch uns in die Welt kommen will: in unserem Wirken im Beruf, mit oder ohne eigene Kinder, im Stille oder auf der grossen Bühne. Wir können uns mehr und mehr beruhigen und tatsächlich hier sein, bevor uns dann der Tod neue Räume öffnet. So kann es gelingen, das wir unser begrenztes Leben schöpferisch leben.

In diesem Seminar geht es um das Einfache, Unaufgeregte. Mit Achtsamkeit, einfacher Körperarbeit und verfeinender Wahrnehmung loten wir aus, in was wir eingebunden sind. Wir üben uns im Sein mit uns selbst und entwickeln ein Gespür für das Angrenzende. Und schliesslich ist es die Begegnung mit dir, die mich näher zu mir führt.

Seminardetails
Beginn:             Freitag, 16. Oktober 2020, 19h mit dem Abendessen
Ende:                Sonntag, 18. Oktober 2020, 13h mit dem Mittagessen
Kurskosten:     CHF 320.-
Kost/Logis:       CHF 230.- Unterkunft im Mehrbettzimmer. Die Teilnahme am Seminar beinhaltet den Bezug von Kost und Logis im Waldhaus Zentrum.

Anmelden    Flyer_Grenzen


 

IN KRISEN BEISTEHEN & GEBURTSHILFE PRAKTIZIEREN

Sachkundig begleiten bei Fehlgeburt und perinatalem Kindstod

 

LEHRGANG FÜR FACHPERSONEN   Januar – Mai 2021 in Berlin

Leitung:  Franziska Maurer und Gastdozentinnen

Stirbt ein Kind während der Schwangerschaft, bei der Geburt oder kurz danach, erscheint der Tod da, wo er nicht erwartet wird. Im Kontinuum Elternwerden ist alles ausgerichtet auf Hinwendung und Fürsorge. Es kommt zu Trennung und Abschied, wo gerade Beziehung am entstehen ist. Der Tod des Kindes erschüttert die werdenden Eltern zutiefst.
Die begleitenden Fachpersonen sind gefordert, innezuhalten und sich selber zu beruhigen. So dass sie den Eltern mitfühlend und haltgebend zur Seite stehen und sachkundige Geburtshilfe praktizieren können.

Der Weiterbildungszyklus richtet sich an freiberufliche und in Institutionen tätige Hebammen, ÄrztInnen, Pflegefachleute, TherapeutInnen, SeelsorgerInnen und Fachleute aus verwandten Berufen, die ihr Fachwissen vertiefen, die Zusammenhänge mehr verstehen und ihr Tun reflektieren wollen.

Ausführliche Seminarbeschreibung:   
Ausschreibung _Lehrgang Berlin 2021

Anmelden


 

Übersicht aktuelle Fortbildungen, Vorträge, Seminare

 

 

5./6. August 2020: Webinar „Sachkundig begleiten bei Fehlgeburt“; Elvin Staude Verlag Hannover; ausgebucht

07. August 2020: Tagesseminar „Trauma – wie Erfahrungen von Kontrollverlust das Leben verändern können“; SBK Sektion Bern www.sbk-be.ch 

24. September 2020: Tagesseminar „Geburtshilfe leisten beim perinatalen Tod eines Kindes“; Rems-Murr-Kliniken Winnenden; dorothee.degler@rems-murr-kliniken.de

25. September 2020: Tagesseminar „Geburtshilfe leisten beim perinatalen Tod eines Kindes“; Rems-Murr-Kliniken Winnenden; dorothee.degler@rems-murr-kliniken.de

16.-18. Oktober 2020: „DIE KRAFT DER GRENZEN“ Aus der äusseren Enge in die innere Weite. Seminar im Waldhaus Zentrum Lützelflüh/CH (Alle Angaben s. oben)

23. November 2020: Tagesfortbildung „Sachkundige Hebammenarbeit bei Fehlgeburt“ in Wien/A; Österreichisches Hebammengremium stefanie.winkler@wunder-werk.at

24. November 2020: Tagesfortbildung „Sachkundige Hebammenarbeit bei Fehlgeburt“ in Graz/A; Organisation: Elisabeth Candussi eli.candussi@gmx.at

27./28. November 2020: Workshop „Begleitung bei perinatalem Kindstod“ und Vortrag „Fehlgeburt im ersten Trimenon“ an den Ärzte-Seminaren Karlsruhe/D  www.aerzte-seminare-karlsruhe.de 

28. Januar 2021: Start Lehrgang „IN KRISEN BEISTEHEN & GEBURTSHILFE PRAKTIZIEREN“; Berlin
alle Angaben s. oben

 


 

Fortbildungsangebote zum Thema Fehlgeburt und perinataler Kindstod

biete ich innerhalb der Schweiz als Lehrbeauftragte der Fachstelle kindsverlust.ch an  www.kindsverlust.ch

 


 

WENN STILLE NÄHRT   Dem Innehalten von Anfang an Platz einräumen

 15. – 17. Januar 2021 im Waldhauszentrum Lützelflüh/CH                           

Leitung:  San Graf & Franziska Maurer       

Dieses Seminar zum Beginn des neuen Jahres steht ganz im Zeichen von Erholung und Erneuerung unserer seelischen und körperlichen Kräfte. Wenn die Wurzelwerke noch verborgen unter dem Schutz von Schnee und Eis liegen, halten wir inne und warten. Wir lauschen der Stille, fühlen das Drängen, erkennen das bereits Gezeugte, noch Unsichtbare. Wir schöpfen aus dem Grossen Ganzen, aus der Verbindung mit unserem Wesenskern.

Durch einfache Körperarbeit, Eigenwahrnehmung und rituelle Elemente wenden wir uns nach innen, uns selber zu – hin zu unserer Kraft, unseren Möglichkeiten und unseren eigenen Werten. Letztlich begegnen wir dem, was uns zutiefst durchdringt, umhüllt und leitet. Langsamkeit und Stille unterstützen uns dabei, das Wesentliche nicht zu verpassen.       

Anmelden        Flyer Stille 2021

 

 

 

 


 

 

Geschäftsbedingungen:

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer nehmen in Eigenverantwortung am Seminar teil. Versicherung ist Sache der Teilnehmenden.

Rücktrittsbedingungen:

ab 6 Wochen vor Seminarbeginn 50% des Seminarbeitrages und ab 3 Wochen vor Seminarbeginn werden 100% des Seminarbeitrages in Rechnung gestellt, wenn keine Ersatzteilnehmerin/Teilnehmer den Platz übernimmt.

Die Seminarleiterinnen behalten sich vor, die Veranstaltung bei zu wenigen Anmeldungen oder bei kurzfristigem Ausfall der Leitung abzusagen. In diesem Fall sind keine Seminarkosten fällig. Für allfällige Zusatzkosten kommen die Seminarleiterinnen nicht auf.

Bei Seminaren, welche in mehreren Modulen stattfinden, gelten die individuellen Rücktrittsbedingungen in der jeweiligen Ausschreibung.

Bei Seminaren, die von externen AnbieterInnen organisiert werden, gelten deren Geschäftsbedingungen
 

Stand: Mai 2020