Angebote für Fachpersonen

Weiterbildungszyklus in Berlin

Stirbt ein Kind während der Schwangerschaft, bei der Geburt oder kurz danach, erscheint der Tod da, wo er nicht erwartet wird. Im Kontinuum Elternwerden ist alles ausgerichtet auf Hinwendung und Fürsorge. Es kommt zu Trennung und Abschied, wo gerade Beziehung am entstehen ist. Der Tod des Kindes erschüttert die werdenden Eltern zutiefst.
Die begleitenden Fachpersonen sind gefordert, innezuhalten und sich selber zu beruhigen. So dass sie den Eltern mitfühlend und haltgebend zur Seite stehen und sachkundige Geburtshilfe praktizieren können.

Der Weiterbildungszyklus richtet sich an freiberufliche und in Institutionen tätige Hebammen, ÄrztInnen, Pflegefachleute, TherapeutInnen, SeelsorgerInnen und Fachleute aus verwandten Berufen, die ihr Fachwissen vertiefen, die Zusammenhänge mehr verstehen und ihr Tun reflektieren wollen.

Ausführliche Seminarbeschreibung pdf

Flyer zum ausdrucken pdf             Anmeldung

 

 

Übersicht aktuelle Fortbildungen, Vorträge & Seminare

25. Mai 2019: „Fehlgeburt sachkundig begleiten“; Geburtshaus Hamburg  www.geburtshaus-hamburg.de

26. Mai 2019: „Trauma – Wie Erfahrungen von Kontrollverlust das Leben verändern“; Geburtshaus Hamburg   www.geburtshaus-hamburg.de

29. Mai 2019: Vortrag am Deutschen Hebammenkongress in Bremen www.hebammenkongress.de

10./11. September 2019: „Hebammenarbeit im Kontext von vorgeburtlichem Untersuchen und beim frühen Tod eines Kindes“; Geburtshaus Würzburg www.maingeburtshaus.de

24. September 2019: Tagesseminar „Die Kraft der Grenzen. Selbstfürsorge im Hebammenalltag“
auf der Insel Sylt/D; Seminarwoche Sylt der Staude-Akademie www.staude-akademie.ch

26. September 2019: Tagesseminar „Fehlgeburt begleiten – eine Hebammenkunst“
auf der Insel Sylt/D; Seminarwoche Sylt der Staude-Akademie www.staude-akademie.ch

6. November 2019: Tagesfortbildung „Sachkundige Hebammenarbeit bei Fehlgeburt“ in Wien/A; Österreichisches Hebammengremium

13. November 2019: Hammer Hebammen-Tage, Tagesfortbildung „Geburtshilfe leisten beim perinatalen Tod eines Kindes“; St. Barbara-Klinik Hamm-Hessen www.barbaraklinik.de

 

Cover Buch Fehlgeburt

Fehlgeburt                                                                                 
Die Physiologie kennen, professionell handeln                                    

Das Phänomen Fehlgeburt zu verstehen und gleichzeitig die Eigenkompetenz der Frauen anzuerkennen gehört zu den Grundlagen der Hebammenarbeit, um betroffene Frauen kompetent begleiten zu können. Dieses Buch möchte Hebammen ermutigen, sich diesem Betreuungsfeld zuzuwenden und bietet hierfür das grundlegende Fachwissen: zur Physiologie des Fehlgeburtsgeschehens, zum Erleben der Frau und dem Verlauf einer Krise, zur Diagnostik und dem adäquaten Handeln während des gesamten Betreuungsbogens.

 

 

 

Einzelberatung in der Praxis in Bern und individuelle Seminare vor Ort

  • Bewältigung von belastenden Berufserfahrungen
  • Weiterentwickeln der Selbstfürsorge
  • In Beziehung sein mit mir selbst – die andere Art der professionellen „Abgrenzung“

 

DIE KRAFT DER GRENZEN  Selbstfürsorge im Berufsalltag
für Menschen, die im Gesundheits- und Sozialbereich tätig sind

Tagesseminar in Ihrer Institution. Gerne bespreche ich mit Ihnen Anliegen & Möglichkeiten 

 

Individuelle Angebote im ganzen deutschsprachigen Raum

  • Vorträge, Seminare, Lehrveranstaltungen in medizinischen und sozialen Grundausbildungen
  • Beratungen von Teams in Institutionen/Kliniken (z.B. zur Erarbeitung eines Betreuungskonzeptes)
  • Schulungen nach individuellem Bedarf in Kliniken, Institutionen, Berufsverbände

Themen: Salutophysiologische Geburtshilfe; Frauengesundheit; Krisen, Sterben, Tod und Verlust in Geburtshilfe und Neonatologie;  Selbstfürsorge und Krisenbewältigung im Berufsalltag

 

Fortbildungsangebote zum Thema Fehlgeburt und perinataler Kindstod

biete ich in der Schweiz als Lehrbeauftragte der Fachstelle kindsverlust.ch an  www.kindsverlust.ch